Polizei SV Hannover Judo Abteilung 60 Jahre (2014) 1954 - 2019
Polizei SV Hannover Judo Abteilung   60 Jahre (2014)               1954 - 2019

Hier finden Sie uns:

Polizei SV Hannover

 

Am Welfenplatz 2

30161 Hannover

 

Frau Crone

 

psv-hannover@t-online.de

Mo.-Do. 8.00-12.00 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an +495111096911 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Eine gelungene Kooperation

Seit 2003 ist die Judo-Abteilung des Polizei-SV Hannover e.V. eine Kooperation mit der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule- Förderschule Schwerpunkt Geistige Entwicklung- eingegangen und hat in diesem Zeitraum Kinder und Jugendliche für den Judo-Sport begeistern können.

Wesentlich bei aller Freude an der gemeinsamen sportlichen Betätigung ist vor allem die für das Judo und die Motorik Behinderter wichtige Koordination der Bewegungen zu vermitteln.

Mirja Henrici, pädagogische Mitarbeiterin an der vorgenannten Schule, ist als Vorstandsmitglied des Polizei SV Bindeglied und Trainerin zugleich und hat seinerzeit zusammen mit Trainer Karl- Heinz Steingräber vom Polizei SV die Initiative zu dieser Kooperation ergriffen.

Beide leiten sowohl an der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule, als auch an der Trainingsstätte des Polizei SV Hannover die Übungsabende, bei denen ohne Ansehen der Person, zahlreiche Behinderte mit Nichtbehinderten gleichrangig trainieren.

Schnell haben auch die Behinderten das Judo begriffen und mit dem mehrfachen Erringen diverser Landesmeistertitel und Interantionalen deutschen Einzelmeistertiteln bei entsprechenden G- Turnieren unter Beweis gestellt, dass sie den Nichtbehinderten oftmals ebenbürtig und gänzlich in das Judo integriert sind.

Zahlreiche andere Aktivitäten mit dieser Gruppe haben zu einer zwangslosen, von großer sportlicher Begeisterung und Fairness getragenen Atmosphäre im Jugendbereich des Polizei SV Hannover Judo nachhaltig beigetragen.

Teilnahmen an der hannoverischen Ferienpass-Aktionen zu der sich auch die Zentrale Polizeidiektion zur Verfügung gestellt hatte , wurde seitens der Judo-Abteilung genutzt, um Judo unter Berücksichtigung seiner Ausübung durch behinderte Menschen vorzustellen, wobei die  Behinderten ebenfalls fest mit eingebunden waren.

Weiterhin zählen dazu Übungsleiterqualifikationen mehrerer Jugendlicher beiderlei Geschlechts, die sich spezifisch dem Thema" Behinderungen" widmen. Hier haben bereits junge PSV Judoka durch Prüfung die Befähigung erlangt und sind entsprechende Übungsleiter geworden.

Als wesentlich und erwähnenswerter scheint obendrein die uneingeschränkte Förderung dieses bemerkens- und nachahmenswerte Projekte seitens der Schulleiterin der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule, Frau Galla, sowie die herausragende Unterstützung des Polizei SV Hannover und der Polizeidirektion Hannover Ost.

 

Link zur Internetseite der Heinrich-Ersnt-Stötzner-Schule:

 

 

www.90323.nibis.de



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Polizei SV Hannover Judo Abteilung